4 TAGE

Wichtige Informationen

Die RIGI BAHNEN AG sind im GA-Streckenbereich inklusive.

Die Nutzung muss ohne Unterbruch sein.

Hier geht es zur Rigi Panoramakarte. Hier geht es zu den Vergünstigungen.

Beschreibung

Die Mehrtageskarten können ganzjährig beliebig auf dem ganzen Streckennetz der Rigi Bahnen (Zahnradbahnen ab Goldau & Vitznau sowie Luftseilbahnen Weggis & Kräbel) eingesetzt werden.

20 % Reduktionskarte Mit einer Gästekarte aus Luzern, Weggis, Vitznau, Rigi, Greppen und der Region Schwyz profitiert man von 20 % auf Billette der Rigi Bahnen. Die Gästekarte muss bei der Kontrolle vorgewiesen werden.

50 % Reduktionskarte Mit einem Lernenden / Studierenden-Ausweis bis und mit 24 Jahre, als Rigi Hotel und Ferienwohnungs-Übernachtungsgast und als Einheimischer mit Wohnsitz in Arth, Weggis, Gersau und Lauerz profitiert man von 50 % Rabatt auf Billette der Rigi Bahnen. Die entsprechenden Ausweise müssen bei der Kontrolle vorgewiesen werden.

An den Stationen der Rigi Bahnen stehen Ihnen gebührenpflichtige Parkplätze zur Verfügung. Wir empfehlen jedoch ÖV statt Auto: Zurücklehnen, Geniessen und erst noch etwas Gutes für die Umwelt tun.

Die Mehrtageskarten können ganzjährig beliebig auf dem ganzen Streckennetz der Rigi Bahnen (Zahnradbahnen ab Goldau & Vitznau sowie Luftseilbahnen Weggis & Kräbel) eingesetzt werden.

20 % Reduktionskarte Mit einer Gästekarte aus Luzern, Weggis, Vitznau, Rigi, Greppen und der Region Schwyz profitiert man von 20 % auf Billette der Rigi Bahnen. Die Gästekarte muss bei der Kontrolle vorgewiesen werden.

50 % Reduktionskarte Mit einem Lernenden / Studierenden-Ausweis bis und mit 24 Jahre, als Rigi Hotel und Ferienwohnungs-Übernachtungsgast und als Einheimischer mit Wohnsitz in Arth, Weggis, Gersau und Lauerz profitiert man von 50 % Rabatt auf Billette der Rigi Bahnen. Die entsprechenden Ausweise müssen bei der Kontrolle vorgewiesen werden.

An den Stationen der Rigi Bahnen stehen Ihnen gebührenpflichtige Parkplätze zur Verfügung. Wir empfehlen jedoch ÖV statt Auto: Zurücklehnen, Geniessen und erst noch etwas Gutes für die Umwelt tun.